„Auf Hitze fertig los“
Juli 9, 2019

Richtfest Belvedere

München - Für rund 300 Menschen wird es bald ein neues Zuhause im Münchner Westen geben. Denn auf der ca. 4.700 m² großen Fläche an der Paul-Gerhardt-Allee in Pasing-Obermenzing feiert die MünchenBau ihr Richtfest für 164 Wohnungen, ca. 5.000 m² Einzelhandelsflächen sowie 332 PKW-Stellplätze.

Investoren und Bauträger leisten in Pasing-Obermenzing einen maßgeblichen Beitrag gegen die Wohnungsknappheit im Raum München. Auf dem 33 Hektar großen Planungsgebiet zwischen der Paul-Gerhardt-Allee und dem Nymphenburger Schlosspark entstehen seit Sommer 2017 ca. 2.400 Wohnungen - rund 5.500 Menschen werden in dem vortrefflichen Wohnquartier ein neues Zuhause finden.

Als einer der Ersten hat der traditionsreiche Münchner Bauträger und Projektentwickler MünchenBau im Jahr 2017 mit den Baumaßnahmen begonnen. Nun, knapp zwei Jahre später, feiert die MünchenBau Richtfest für ihr Projekt „BELVEDERE“ und erreicht damit einen weiteren Meilenstein. Am Freitag, den 13. September, in diesem Fall ein echter Glückstag für die zukünftigen Bewohner, werden die Zimmerleute mit ihrem Richtspruch traditionsgemäß um den Segen für das Bauwerk bitten.

Der Name für das Projekt „BELVEDERE“ – übersetzt: „Schöne Aussicht“ - kommt dabei nicht von ungefähr. Wohnungen mit „Weitblick“ eröffnen dem Bewohner neue Perspektiven. Das Ensemble besticht durch seine moderne, eindrucksvolle Architektur. Der Entwurf des renommierten Münchner Architekturbüros Allmann-Sattler-Wappner wurde im Realisierungswettbewerb 2016 mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Es sollte ein Gebäude mit Identität und einer eigenen markanten Adresse geschaffen werden, das dem „Geist“ des neuen Wohnquartiers entspricht. Die Architekten trennen und verknüpfen öffentliche und private Bereiche über eine geschickte Anordnung der Funktionen. Ein Sockelgeschoss mit Gewerbeflächen verbindet die drei wohl proportionierten Baukörper. Sämtliche Wohnbereiche sind in den oberen Stockwerken angeordnet und auf Höhe der ersten Etage über ein gemeinschaftlich nutzbares Garten-Plateau verbunden. Als Parkanlage gestaltet, bietet es den Anwohnern vielfältige Begegnungs- und Rückzugsmöglichkeiten. Die Fassade fungiert als wesentliches, identitätsstiftendes Element: Dank der offenen und geschlossenen Elemente mit festen und beweglichen Schiebeflächen aus gefaltetem Metall wirken die drei Gebäudekomplexe aus jeder Blickrichtung anders und damit besonders.

„Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, den angespannten Münchner Wohnungs- und Immobilienmarkt etwas zu entlasten. Gleichzeitig ist es uns wichtig, zeitlosen und qualitativ hochwertigen Wohnraum mit einer eigenen Identität zu schaffen“, so Friedrich Neumann, Gründer und Geschäftsführer von MünchenBau. Immer wichtiger wird den Menschen aber auch die Nachhaltigkeit der Wohnquartiere. MünchenBau hat gemeinsam mit dem Architekturbüro Allmann-Sattler-Wappner daher besonders darauf geachtet, den Bewohnern großzügige Grünflächen zu bieten. „Unser Konzept steht für einen hohen Freizeitwert. Das einzigartige Garten-Plateau auf zwei Ebenen, der grüne Innenhof, sichtgeschützte Loggien und Garten-Wohnungen mit Terrassen garantieren den Menschen Ruhe und Erholung. Außerdem denken wir an die Zukunft der Mobilität und Städteentwicklung. 32 Ladestationen für Elektrofahrzeuge bieten wir unseren Bewohnern und setzen damit ein deutliches Zeichen“, so Neumann weiter.

Angeboten werden kompakt geschnittene 2-, 2,5- und 3-Zimmer-Eigentumswohnungen mit Terrassen oder Loggien und mit Wohnflächen von ca. 39 bis 98 m². Die Vielzahl an individuellen Grundrissen beweist, unabhängig von ihrer Größe, ein Höchstmaß an Alltagstauglichkeit, Wohnlichkeit und Atmosphäre.

Das Bauareal besticht nicht zuletzt durch seine ideale Lage - naturnahes Wohnen vereint mit urbanem Leben bieten eine besondere Attraktivität. Mit dem BELVEDERE als Eingangstor zum neuen Quartier zeigt es damit auch auf, wie sich städtisches Wohnen und Leben in Zukunft gestalten werden. Ruhiges grünes Umfeld – und dennoch eine sehr gute Verbindung in die City und das Umland durch die nahe Bahn- und S-Bahn-Station München-Pasing. Zudem überzeugt eine eigene Stadtquartier-Infrastruktur. Nicht nur der Schlosspark Nymphenburg, auch für Familien sind alle Schultypen fußläufig zu erreichen. Gleiches gilt für die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten und die medizinische Versorgung. Hier entsteht echtes gemeinschaftliches Zusammenleben.

Über MünchenBau:

„Begeisterung fürs Bauen, Leidenschaft fürs Wohnen“: So lässt sich die Philosophie von MünchenBau wohl am besten umschreiben. Das inhabergeführte Bauträgerunternehmen mit 40 Jahren Erfahrung in der Immobilienentwicklung und -realisierung, das sich auf besondere Objekte spezialisiert hat, setzt mit großer Detailverliebtheit die Wünsche einer anspruchsvollen Wohn-Klientel um.

So wurde auch für das BELVEDERE eine besonders sorgfältige Materialauswahl mit bewährten Produkten aus erfahrener Herstellerhand getroffen. Details, die begeistern, und Ideen, die den Alltag bereichern.