Ziegelsteine, Porenbeton

Baustofftrends 2017

Massivbau ist in Deutschland die mit Abstand beliebteste Bauform: Er bietet höchste Effizienz, Nachhaltigkeit und maximale Sicherheit. Die Wahl des Baustoffes kann dabei den entscheidenden Unterschied machen. Fest steht: Ziegel, Porenbeton und Kalksandstein werden am häufigsten bei jedem Wohnungsbau verarbeitet. Welcher dieser Baustoffe ist jedoch der populärste?

Das Marktforschungsinstitut von Bau-Info-Consult Düsseldorf befragte für seine aktuellste Studie im Sommer 2016 mehr als 360 Architekten und Bauunternehmer zum Thema Baustoffverwendung im Jahr 2020. Das Ergebnis zeigt deutlich: Die befragten Experten rechnen im Jahr 2020 vermehrt mit der Verwendung von Porenbeton.
Porenbeton gilt als besonders nachhaltiger Baustoff. Er findet sowohl als Blockstein als auch als Grundlage für Fertigbauteile eine breite Verwendung beim modernen Häuserbau.

Platz zwei der prognostizierten beliebten Baustoffe belegt der Mauerziegel. Ein Viertel der Befragten gehen davon aus, dass die Ziegel im Jahr 2020 ebenfalls häufig verwendet werden. Mit 28 Prozent schätzen besonders Architekten diesen traditionellen und nachhaltigen Baustoff zum Einsatz im Häuserbau.

Ein Fünftel der Befragten rechnet mit der vermehrten Nutzung von Kalksandstein im Jahr 2020. Damit rangiert dieser Baustoff auf Rang drei.
Überraschend abgeschlagen liegt der vermeintliche Trendbaustoff Holz: Nur sieben Prozent der Befragten sehen dieses Material als Wachstumskanditaten.

Besonders interessant: Die Beliebtheit der unterschiedlichen Baustoffe ist regional unterschiedlich. Der Norden Deutschlands schätzt den traditionelle Ziegel sowie Kalksandstein besonders. Der Osten setzt eher auf Porenbeton Kalksandstein. West- und Süddeutschland hingegen favorisieren klar Ziegel und Porenbeton.